Der Arzt: Aufzucht und Hege

Wer darf? Die Auswahlkriterien
Drangvolle Enge: das Studium
Die Ochsentour zur eigenen Praxis
In Saus und Braus: die eigene Praxis

 
 

Zum Arzt berufen?
Zum Arzt ist niemand geboren, zum Arzt wird man erst gemacht. Und zwar an der medizinischen Fakultät einer Universität. Sofern trotz aller Auslese einer der knappen Studienplätze erobert ist. Der schiere Idealismus eines Abiturienten zählt bei dieser frühen Bewährungsprobe wenig. Auch die „Berufung zum Arzt” hat am ehesten noch in alten Schwarzweiß-Filmen Platz. Schließlich läßt sich beides nicht in Zahlen fassen.

 

zurück

weiter