Wirkungen und Nebenwirkungen: vom Kräutlein zum Cortison

Handgemacht: die Rezeptur-Arzneimittel
... und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Packungsbeilage mit Nebenwirkungen
Antibiotika: das Prestige der Medizin
                Probleme mit Antibiotika
                Blinde Antibiotika
Cortison: Teufelszeug oder Lebensretter
                Hormon und Wirkstoff
                Nebenwirkungen durch Leichtfertigkeit

 
 

Heilende Instinkte bei Tieren entdeckt
Ganz ohne Arzt und Apotheker verfügen einzelne Tierarten über Heilkunst: Der Instinkt sagt manchem kranken Tier, welche heilenden Kräuter es fressen muß. Die Menschen sind seit langem ein gutes Stück weiter - sie haben Fachleute: Heilkundige wählten sorgsam die Kräutlein aus, die Krankheiten kurieren helfen sollten, ja mischten sogar verschiedene Extrakte für ihre Patienten.

Uhrmacher formte Pulver zu Pillen
Die Stunde der Pharma-Industrie schlug im Jahr 1843: Der englische Uhrmacher namens William Brockedon nutzte seine Maschine zum Pressen von Bleistiftresten, um Kaliumbikarbonat-Pulver zu Tabletten gegen Sodbrennen und Magenschmerzen zu formen. Der Schritt zur maschinellen Herstellung der Medikamente ließ dann nicht mehr lange auf sich warten.

 

zurück

weiter